Weniger Pfun.de

Gesund leben

In Zeiten überwiegend sitzender Arbeitstätigkeit und ständiger Verlockung durch Fastfood wird die Beschäftigung mit gesunder Ernährung immer wichtiger. Ein nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung leidet aufgrund des Lebenswandels an Übergewicht. Während sehr geringes Übergewicht vielfach noch als unproblematisch angesehen wird, kann deutliches Übergewicht zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Als Spätfolgen sind unter anderem zu hoher Blutdruck, Herzprobleme, Leberschäden, Gelenkschäden und Diabetes bekannt. Gesunde Ernährung betrifft auch die gesunde Zubereitung von Speisen. Kochen mit Induktion ermöglicht hier beispielsweise die schnellere und gleichmäßige Erwärmung und fettarme Zubereitung von Speisen im Vergleich zu konventionellem Kochgeschirr.Der Fettgrundanteil der Nahrung wird somit deutlich reduziert, während wichtige Nährstoffe für die gesunde Ernährung erhalten bleiben.

Ursächlich sind vor allem mangelnde Bewegung und falsche Ernährungsgewohnheiten. Schon in der Schule sind viele Kinder zu dick, weil Fastfood und Co. eine größere Rolle als Gemüse und Bewegung spielen. Laut Berichten müssen heutzutage zum Teil auch schon die Anforderungen im Sportunterricht angepasst werden. Das Tückische dabei ist, dass oftmals nicht nur das Selbstwertgefühl darunter leidet, sondern auch schon früh eine Laufbahn in Richtung dauerhaftes Übergewicht eingeschlagen werden kann. Nicht nur im Erwachsenenalter kommen dann weitere alltägliche Probleme in verschiedenen Bereichen wie Kleidung, Möbel, Flüge etc. hinzu.

Ernährung und Sport

Um fit zu bleiben oder Übergewicht abzubauen sind vor allem gesunde Ernährung und Bewegung notwendig. Gesunde Ernährung heißt in der Regel weitgehender Verzicht auf Fastfood und Tiefkühlprodukte wie Pizzen und Konzentration auf frisches Obst, Gemüse und Co. Dieses verfügt über weniger Kalorien und besitzt zudem viele Vitamine und Mineralien. Ein Ernährungsberater kann genaue Auskunft dazu geben. Im Bereich Sport ist es vor allem der Ausdauersport, welcher Erfolge bei der Gewichtsreduktion zeigt. Wer plant, mit Sport zu beginnen, sollte vorher einen Arzt konsultieren um sich durchchecken zu lassen. Nur der Arzt ist in der Lage, Aussagen zur persönlichen Belastbarkeit sowie zu geeigneten Sportarten zu treffen.

Wichtig ist bei alledem, seinen Lebensstil dauerhaft zu verändern. Kurze FDH-Diäten und einige Male Laufen sind nicht ausreichend und können durch den bekannten „Jo-Jo Effekt“ wieder zunichte gemacht werden. Gesunde Ernährung und Sport müssen einen dauerhaften Platz im Leben bekommen.